Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen

Interne Untersuchung


Wenn sie von verschiedenen Ärztinnen un Ärzten betreut werden, kann somit jede Untersuchung genau dort fortgesetzt werden, wo die vorige endete, somit ist eine lückenlose Betreuung gewährleistet. Jede Ärztin und jeder Arzt ist dadurch bestens über ihren Fall informiert - bitte tragen Sie daher den Mutter-Kind-Pass deswegen immer mit sich mit.

Die Mutter-Kind-Pass-Untersuchung ist eine Interne Untersuchung von 17. bis 20. SSW (Schwangerschaftswoche), diese beinhaltet eine klinische Untersuchung und eine Blutdruckmessung. Die Untersuchung - aus einer ganzen Reihe in und nach der Schwangerschaft - ist zur Gewährung des vollen Kinderbetreuungsgeldes in Österreich notwendig. Eine vorsorgliche Betreuung von schwangeren Frauen und von Kindern in den ersten Lebensjahren wird durch die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen dokumentiert und somit gesichert.